Sie sind hier: Home > Regional >

Obduktion nach Tod eines Lastwagenfahrers

Bingen am Rhein  

Obduktion nach Tod eines Lastwagenfahrers

26.12.2019, 14:46 Uhr | dpa

Obduktion nach Tod eines Lastwagenfahrers. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa (Quelle: dpa)

Nach dem Tod eines Lkw-Fahrers in Bingen soll eine Obduktion klären, wie genau der Mann ums Leben kam. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag auf Anfrage mit. Der 32-Jährige war bei einem Brand in seinem Führerhaus gestorben. Die Ursache für das Feuer war zunächst noch unklar. "Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden bestehen derzeit nicht."

Der Mann hatte seinen litauischen Sattelschlepper wegen des Fahrverbots am ersten Weihnachtsfeiertag auf einem Parkplatz abgestellt. Ein zweiter Lkw-Fahrer, der sein Fahrzeug in der Nähe abgestellt hatte, bemerkte das Feuer im Gefährt des anderen und versuchte vergeblich, dem 32-Jährigen zu helfen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal