Sie sind hier: Home > Regional >

Vorlesemarathon aus Kempowskis "Echolot": Neujahrstag

Mühlhausen/Thüringen  

Vorlesemarathon aus Kempowskis "Echolot": Neujahrstag

31.12.2019, 09:17 Uhr | dpa

Vorlesemarathon aus Kempowskis "Echolot": Neujahrstag. Kameramann filmt Bild von Kempowski

Ein Kameramann filmt in der Ausstellung "Walter Kempowski. Foto: Bernd Wüstneck/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit einem Lesemarathon wird in Mühlhausen im Jahr 2020 der Zweite Weltkrieg aus Sicht von Zeitzeugen beleuchtet. Dazu will der Literaturwissenschaftler Hans-Gerd Jöhring ab Neujahr vier Mal pro Woche aus dem kollektiven, 7500 Seiten umfassenden Tagebuch "Das Echolot" von Walter Kempowski (1929-2007) vorlesen. Das Werk ist in fast 30 Jahren aus zahlreichen privaten Briefen, Tagebüchern und Chroniken entstanden. Kempowski hatte in den 1980er Jahren Zeitzeugen gebeten, ihre Tagebücher, Briefe und Texte aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges und danach zur Verfügung zu stellen. Aus diesen "Stimmen" habe er das "literarisches Echolot" geschaffen, informierte Jöhring.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal