Sie sind hier: Home > Regional >

Trümmerfeld nach Sekundenschlaf auf Autobahn

Ludwigsburg  

Trümmerfeld nach Sekundenschlaf auf Autobahn

31.12.2019, 10:47 Uhr | dpa

Trümmerfeld nach Sekundenschlaf auf Autobahn. Polizeiauto warnt vor Unfall

Ein Polizeiauto warnt vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Viel Glück hat ein 65-Jähriger auf der Autobahn 81 zwischen Stuttgart und Heilbronn gehabt. Vermutlich wegen Sekundenschlafs war er bei Freiberg am Neckar von der linken Fahrspur abgekommen und mit einem Sattelzug auf dem rechten der drei Fahrstreifen kollidiert, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Nach der Kollision kam sein Auto etwa 50 Meter weiter wieder auf dem linken Fahrstreifen quer zur Fahrbahn zum Stehen. Sowohl der Unfallverursacher als auch der Fahrer des Lastwagens blieben unverletzt. Das Trümmerfeld erstreckte sich über alle drei Fahrstreifen, weshalb die Autobahn in dem Bereich in Richtung Heilbronn zur Reinigung eine Stunde voll gesperrt werden musste. Den Schaden bei dem Unfall am Montag bezifferte die Polizei auf rund 17 000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal