Sie sind hier: Home > Regional >

Mann verlangt "Wegzoll" und schubst 77-Jährigen

Eisenach  

Mann verlangt "Wegzoll" und schubst 77-Jährigen

02.01.2020, 11:03 Uhr | dpa

Mann verlangt "Wegzoll" und schubst 77-Jährigen. Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein 38 Jahre alter Mann hat in Eisenach von einem Rentner die Zahlung von "Wegzoll" verlangt. Als der 77-Jährige das verweigerte, sei er zu Boden gestoßen worden, berichtete die Polizei am Donnerstag. Der Mann sei bei dem Vorfall am Neujahrstag verletzt worden. Die Polizei konnte den Täter ermitteln.

Als die Beamten in dessen Wohnung eintrafen, sei er dabei gewesen, Teile seiner Wohnungseinrichtung sowie einige Kleidungsstücke anzuzünden. Die Polizisten löschten ein bereits entfachtes kleineres Feuer und hinderten den Mann an der Flucht durch ein Fenster. Er sei in Gewahrsam genommen und in einem Krankenhaus untersucht worden. Gegen ihn laufe nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: