Sie sind hier: Home > Regional >

Mädchen von Auto erfasst - Fahrer flieht mit obszöner Geste

Neunkirchen  

Mädchen von Auto erfasst - Fahrer flieht mit obszöner Geste

02.01.2020, 16:46 Uhr | dpa

Mädchen von Auto erfasst - Fahrer flieht mit obszöner Geste. Polizei im Einsatz

Ein Polizeiauto fährt im Einsatz mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat im saarländischen Neunkirchen ein Mädchen angefahren - und ihr dann ohne zu helfen den Mittelfinger gezeigt. Das habe die Elfjährige den Beamten berichtet, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Das Kind wollte demnach am Mittwochnachmittag einen Zebrastreifen überqueren, als es von dem Wagen erfasst wurde. Der Fahrer floh zunächst, kehrte laut Polizei nach kurzer Zeit zurück und zeigte dem Mädchen den ausgestreckten Mittelfinger. Danach fuhr er mit seiner Beifahrerin davon. Die Elfjährige wurde am Ellenbogen und am Knie verletzt, konnte jedoch selbst nach Hause laufen.

Bei einem ähnlichen Fall im November hatte ein Autofahrer einen Sechsjährigen in Saarbrücken angefahren und liegen gelassen. Der Mann sei noch nicht ermittelt worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag auf Anfrage. Es gebe aber eine gute Aussage, die zum Fahrer führen könnte. Der Unbekannte ist laut Zeugen nach dem Unfall ausgestiegen und hat das Kind ausgeschimpft. Danach sei er geflüchtet, ohne dem Jungen zu helfen. Dieser wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal