Sie sind hier: Home > Regional >

Autofahrer flieht vor Polizei: Silvester hinter Gittern

Ober-Mörlen  

Autofahrer flieht vor Polizei: Silvester hinter Gittern

02.01.2020, 16:56 Uhr | dpa

Autofahrer flieht vor Polizei: Silvester hinter Gittern. Ein Mann wird festgenommen

Ein Polizist führt einen mit Handschellen gefesselten Mann ab. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Betrunken und auf Drogen: Ein 27 Jahre alter Autofahrer ist nahe Friedberg vor der Polizei geflohen - und hat den Jahreswechsel hinter Gittern verbringen müssen. Der Mann sei an Silvester auf der Autobahn 5 unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Eine Streife wollte ihn demnach mittags kontrollieren und lotste ihn auf eine Raststätte. Dort habe der 27-Jährige sein Auto abgestellt und sei zu Fuß geflüchtet. 

Die Flucht führte den Angaben zufolge über Stock und Stein. "Frisch eingesäte Äcker durchkreuzend, Weidezäune durchbrechend, eine Böschung hinabstürzend und quer durch Brombeerhecken verfolgt der Polizist den Flüchtenden", hieß es. Abschütteln konnte der Mann den Beamten aber nicht. In der Nähe eines Reiterhofes habe der 27-Jährige aufgegeben und sich festnehmen lassen. 

Der Mann hatte laut Polizei gleich mehrere Gründe zu fliehen. Er war betrunken und stand unter Drogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Im Auto des Mannes fanden die Beamten zudem zwei Tütchen mit geringen Mengen Marihuana. Außerdem waren drei Haftbefehle gegen den 27-Jährigen offen. 

Der Mann wurde am Neujahrstag einem Richter vorgeführt. Von dort aus führte sein Weg demnach direkt ins Gefängnis. Der 26 Jahre alte Beifahrer des Mannes kam bereits an Silvester wieder auf freien Fuß.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: