Sie sind hier: Home > Regional >

Rollstuhlfahrer ausgeraubt: Täter erbeuten Münzsammlung

Eisenach  

Rollstuhlfahrer ausgeraubt: Täter erbeuten Münzsammlung

06.01.2020, 15:40 Uhr | dpa

Rollstuhlfahrer ausgeraubt: Täter erbeuten Münzsammlung. Polizei-Symbolfoto

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Kriminelle haben in Eisenach einen 79 Jahre alten Rollstuhlfahrer ausgeraubt und dabei Bargeld und eine Münzsammlung erbeutet. Deren genauen Wert konnte die Polizei am Montag noch nicht beziffern. Zunächst habe eine Frau am Sonntagnachmittag an der Tür des Mannes geklingelt und Hilfe wegen einer Autopanne erbeten, hieß es in einer Mitteilung. Als er daraufhin sein Telefon holen wollte, hätten ihn zwei Männer gewaltsam im Rollstuhl festgehalten und ihm gedroht. Mit der Beute seien sie dann geflüchtet. Das Opfer wurde den Angaben zufolge leicht verletzt. Die Täter sollen etwa 70 Jahre alt gewesen sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal