Sie sind hier: Home > Regional >

Mordprozess um zerstückelte Leiche nähert sich dem Ende

Itzehoe  

Mordprozess um zerstückelte Leiche nähert sich dem Ende

06.01.2020, 17:13 Uhr | dpa

Mordprozess um zerstückelte Leiche nähert sich dem Ende. Das Landgericht Itzehoe

Das Landgericht Itzehoe. Foto: Bodo Marks/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Der Mordprozess um die zerstückelte und einbetonierte Leiche von Dammfleth nähert sich dem Ende. Die Schwurgerichtskammer am Landgericht Itzehoe plant für den nächsten Verhandlungstag am 23. Januar den Beginn der Plädoyers, wie die Vorsitzende Richterin am Montag ankündigte.

Die Staatsanwaltschaft wirft einem Pärchen vor, den ehemaligen Lebensgefährten der Frau erschossen und seine Leiche zerstückelt und teilweise einbetoniert zu haben. Beide Angeklagten saßen seit März 2019 in Untersuchungshaft. In der Woche vor Weihnachten hob das Gericht den Haftbefehl gegen die 37 Jahre alte Frau auf, ihr 47 Jahre alter Freund blieb in Untersuchungshaft.

Ihre in einem gesonderten Verfahren ebenfalls angeklagte 16-jährige Tochter wurde auch aus der Untersuchungshaft entlassen. Die junge Frau war in dem Prozess ursprünglich als Nebenklägerin aufgetreten. Auf Grund von Zeugenaussagen geriet sie jedoch ins Visier der Staatsanwaltschaft und wurde verhaftet. Die Anklage gegen Mutter und Tochter wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft jedoch nicht aufgehoben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal