Sie sind hier: Home > Regional >

Berliner Sechstage-Duo in Rotterdam von Infekt gestoppt

Rotterdam  

Berliner Sechstage-Duo in Rotterdam von Infekt gestoppt

08.01.2020, 10:12 Uhr | dpa

Berliner Sechstage-Duo in Rotterdam von Infekt gestoppt. Roger Kluge und Theo Reinhardt

Noch am Jubeln beim Radsport Bahn Weltcup: Roger Kluge (r) und Theo Reinhardt (l). Foto: Jayne Russell/ZUMA Wire/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Madison-Doppel-Weltmeister Roger Kluge und Theo Reinhardt haben beim Sechstagerennen in Rotterdam am Dienstagabend in Führung liegend den Sieg kampflos abgeben müssen. Nachdem das Berliner Duo am Montag die Spitzenposition übernommen hatte, konnte Reinhardt am Finaltag nicht mehr antreten. "Ich hatte seit Freitag mit einem Infekt zu kämpfen. Es ist von Tag zu Tag schlechter geworden. Ich habe mich nicht in der Lage gefühlt, Radrennen zu fahren", sagte Reinhardt.

Reinhardts Partner Roger Kluge bildete am letzten Tag in Rotterdam mit dem Belgier Tosh van der Sande eine Mannschaft und belegte den fünften Rang mit drei Runden Rückstand (320 Punkte). Der Sieg in der Ahoy-Arena ging an die Niederländer Yoeri Havik und Wim Streotinga (384), die als einzige Mannschaft in der Nullrunde blieben. "Ich hoffe, dass ich bis Donnerstag den Infekt in den Griff bekomme", sagte Reinhardt, der dann bei den Sixdays in Bremen zusammen mit dem Franzosen Morgan Kneisky an den Start gehen will.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: