Sie sind hier: Home > Regional >

Wieder Geldautomat im Emsland gesprengt: Keine Beute

Papenburg  

Wieder Geldautomat im Emsland gesprengt: Keine Beute

08.01.2020, 12:43 Uhr | dpa

Wieder Geldautomat im Emsland gesprengt: Keine Beute. Blaulicht der Polizei

Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Kriminelle haben im Emsland einen Geldautomaten gesprengt, dabei aber keine Beute gemacht. Gleichwohl richteten sie in der Nacht zu Mittwoch erheblichen Schaden an, teilte die Polizei mit. Am frühen Morgen betraten sie den Vorraum einer Bankfiliale in Aschendorf bei Papenburg und sprengten. Dabei wurde der Geldautomat und das Gebäude, ein Wohn- und Geschäftshaus, erheblich beschädigt. Die dreizehn Bewohner des Hauses mussten ihre Wohnungen vorsorglich verlassen. Verletzt wurde aber niemand. Der Schaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei 150 000 Euro.

Seit Anfang Dezember sprengte damit im Landkreis Emsland fünf Mal Unbekannte Geldautomaten oder versuchten es. Bis auf einen Fall blieben sie ohne Beute.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal