Sie sind hier: Home > Regional >

Sachsen auf der Grünen Woche: Mehr Platz, mehr Aussteller

Zwickau  

Sachsen auf der Grünen Woche: Mehr Platz, mehr Aussteller

08.01.2020, 13:27 Uhr | dpa

Sachsen auf der Grünen Woche: Mehr Platz, mehr Aussteller. Wolfram Günther bei der Präsentation in Zwickau

Wolfram Günther bei der Präsentation in Zwickau. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Sachsen präsentiert sich bei der Internationalen Grünen Woche vom 17. bis 26. Januar in Berlin zum ersten Mal komplett in einer eigenen Halle. Auf 2400 Quadratmetern wollen 38 Unternehmen und Verbände den Besuchern der Agrarmesse den Freistaat schmackhaft machen.

"Vom ungebrochenen Trend zur Regionalität können wir alle nur profitieren: Erzeuger, Verbraucher, aber auch der Tourismus", sagte Sachsens neuer Landwirtschaftsminister Wolfram Günther (Grüne) am Mittwoch in Zwickau. Passend zur Sächsischen Landesausstellung in der Automobilstadt tritt Westsachsen als Partnerregion auf, um für das Jahr der Industriekultur zu werben.

Nach Ministeriumsangaben arbeiten in Sachsens Ernährungswirtschaft rund 21 000 Menschen in 374 Betrieben. Die Branche erwirtschaftete bisherigen Schätzungen zufolge 2019 rund 6,3 Milliarden Euro. Die Grüne Woche gilt als weltweit größte Branchenmesse.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal