Sie sind hier: Home > Regional >

Baumbesetzer protestieren gegen fehlende Ersatzpflanzungen

Greifswald  

Baumbesetzer protestieren gegen fehlende Ersatzpflanzungen

08.01.2020, 17:27 Uhr | dpa

Baumbesetzer protestieren gegen fehlende Ersatzpflanzungen. Baumbesetzung von Umweltaktivisten

Umweltaktivisten protestieren mit einem Banner mit der Aufschrift "Radwege, Baumschulden" gegen Baumfällarbeiten und besetzen einen Baum. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa (Quelle: dpa)

Eine Frau und ein Mann haben am Mittwoch in Neuenkirchen bei Greifswald symbolisch einen Baum besetzt, um seine Fällung vorübergehend zu verhindern. Insgesamt beteiligten sich zwölf Mitglieder der Klimagerechtigkeitsbewegung Greifswald an der Aktion. Sie wollten damit auf hohe "Pflanzschulden" des Landkreises Vorpommern-Greifswald aufmerksam machen. An den Kreisstraßen fehlen nach Ansicht der Baumbesetzer Ersatzpflanzungen für fast 5000 Bäume. Der Landkreis sei verpflichtet, für jeden gefällten Baum Ersatzpflanzungen vorzunehmen, um die Umweltfolgen zu kompensieren. Zudem protestierten die Teilnehmer gegen das Fällen von Bäumen entlang einer zwei Kilometer langen Allee für den Ausbau des Ostseeküsten-Radweges.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal