Sie sind hier: Home > Regional >

Nägel in Würstchen: Polizei rät Hundehaltern zu Vorsicht

Apolda  

Nägel in Würstchen: Polizei rät Hundehaltern zu Vorsicht

09.01.2020, 16:25 Uhr | dpa

Nägel in Würstchen: Polizei rät Hundehaltern zu Vorsicht. Polizei mit Blaulicht

Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mit Nägeln in Würstchen hat ein Unbekannter in Apolda (Landkreis Weimarer Land) offenbar versucht, Tiere zu verletzen. Wie die Polizeiinspektion Apolda am Donnerstag mitteilte entdeckte eine Frau im Bereich des Kantplatzes einen so präparierten Wurstköder gerade noch rechtzeitig im Maul ihre Vierbeiners. Das Tier blieb unverletzt. Der Köder soll den Angaben zufolge Montag oder Dienstag ausgelegt worden sein. In den vergangenen Monaten war es immer wieder zu solchen Vorfällen gekommen. Die Polizei hat Strafanzeige gestellt, rät Hundehaltern zu besonderer Vorsicht und bittet die Bevölkerung um Hinweise zu der Tat.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal