Sie sind hier: Home > Regional >

Wieder Solarpark angegriffen: Wachmann vertreibt Diebe

Karrenzin  

Wieder Solarpark angegriffen: Wachmann vertreibt Diebe

10.01.2020, 09:42 Uhr | dpa

Wieder Solarpark angegriffen: Wachmann vertreibt Diebe. Blaulicht Polizei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Einen Tag nach einem größeren Diebstahl aus einer Solaranlage bei Friedland (Mecklenburgische Seenplatte) haben Unbekannte einen weiteren Solarpark im Nordosten ins Visier genommen. Wie ein Polizeisprecher am Freitag erklärte, hat ein Wachmann die Täter am Donnerstag in der Nähe von Karrenzin bei Parchim in Westmecklenburg überrascht und vertrieben. Die Diebe hätten schon 30 Bauteile in dem Solarpark abgebaut und zum Abtransport bereitgelegt gehabt.

Die Täter flüchteten in einem Auto und konnten bis zum Freitag nicht gefasst werden. Es werde wegen versuchten Diebstahls in besonders schwerem Fall ermittelt. Bei dem Einbruch in dem Solarpark bei Friedland hatten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch 40 sogenannte Wechselrichter abmontiert und gestohlen, wodurch ein Schaden von rund 140 000 Euro entstanden war. Auch hier laufe die Fahndung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal