Sie sind hier: Home > Regional >

Bamberger Kunsthistoriker hilft bei Aufbau von Notre-Dame

Bamberg  

Bamberger Kunsthistoriker hilft bei Aufbau von Notre-Dame

10.01.2020, 10:53 Uhr | dpa

Bamberger Kunsthistoriker hilft bei Aufbau von Notre-Dame. Kunsthistoriker Stephan Albrecht

Stephan Albrecht untersucht die Bausubstanz am Bamberger Dom. Foto: Benjamin Herges/Universität Bamberg/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Ein Kunsthistoriker der Universität Bamberg hilft beim Wiederaufbau der bei einem Brand schwer beschädigten Kathedrale Notre-Dame in Paris. Professor Stephan Albrecht stellt 3D-Aufnahmen des Querhauses und Farbanalysen des Nord- und Südportals zur Verfügung, wie die Universität am Freitag mitteilte. Mit diesen Daten soll ein 3D-Modell der Kathedrale entstehen, das als Grundlage für den Wiederaufbau dienen soll.

Wenn man die Fassaden jetzt neu vermesse und mit unseren Daten vergleiche, könne man sehr deutlich sehen, wo es Verformungen gebe, erläuterte Albrecht, Professor für Kunstgeschichte in Bamberg. Die Aufnahmen entstanden im Rahmen des Forschungsprojekts "Mittelalterliche Portale als Orte der Transformation" von 2015 bis 2018. Sechs europäische Kathedralen wurden dabei untersucht, unter anderem Notre-Dame.

Verschiedene Experten sollen nun im Rahmen der Initiative "Chantier Notre-Dame" den Wiederaufbau der Kathedrale wissenschaftlich begleiten. Der Bamberger Professor Albrecht werde bei den Arbeitsgruppen "Digitale Daten", "Holz" und "Stein" mitwirken. Das Pariser Wahrzeichen war Mitte April 2019 bei einem Brand stark beschädigt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal