Sie sind hier: Home > Regional >

Opel produziert ab März Hybridmodell im Eisenacher Werk

Eisenach  

Opel produziert ab März Hybridmodell im Eisenacher Werk

11.01.2020, 10:49 Uhr | dpa

Opel produziert ab März Hybridmodell im Eisenacher Werk. Opel-Werk Eisenach

Der SUV "Grandland X" wird im Opel-Werk Eisenach montiert. Foto: Martin Schutt/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Opel will ab Anfang März im Werk Eisenach mit der Produktion eines Hybridmodells des Stadtgeländewagens (SUV) Grandland X beginnen. Das sagte Opel-Geschäftsführer Michael Lohscheller der "Thüringer Allgemeinen" (Samstag). Das Segment der SUV sei das am schnellsten wachsende bei Opel, ergänzte er.

2019 seien rund 100 000 Grandland verkauft worden - fast ein Viertel mehr als ein Jahr zuvor. "Wir gehen davon aus, dass wir den Absatz weiter steigern können - zumal ja jetzt noch der Serienstart der Plug-in-Hybridversion in den Startlöchern steht", sagte Lohscheller dem Blatt.

Eisenach war nach der Übernahme von Opel durch den französischen PSA-Konzern das erste deutsche Opel-Werk, dessen Produktion komplett umgestellt wurde. Für den SUV Grandland nutzt Opel eine PSA-Plattform.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal