Sie sind hier: Home > Regional >

Brand nach Verpuffung auf Werksgelände

Ludwigshafen am Rhein  

Brand nach Verpuffung auf Werksgelände

16.01.2020, 07:07 Uhr | dpa

Brand nach Verpuffung auf Werksgelände. Feuerwehr

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Nach einer Verpuffung auf einem Werksgelände eines Chemiebetriebs im Ludwigshafener Süden sind in der Nacht auf Donnerstag Flammen ausgebrochen. Laut Feuerwehr brannte eine Anlage zur Aufbereitung von Aluminiumoxid auf einer Länge von etwa 15 Metern. Dabei trat Schweröl aus, das sich ebenfalls entzündete. Die Flammen konnten vollständig gelöscht werden. Der Feuerwehr beendete ihren Einsatz nach rund drei Stunden.

Zwei zunächst vermisste Mitarbeiter wurden vor dem Werksgebäude im Freien angetroffen. Sie wurden durch die Verpuffung nicht verletzt. Die betroffene Anlage ist laut Feuerwehr vorerst außer Betrieb.

Die Ursache für die Verpuffung war am Donnerstagmittag noch unbekannt. Die Ermittlungen seien bereits aufgenommen, erklärte eine Polizeisprecherin. Wie hoch der Sachschaden ausfiel, war ebenfalls noch nicht bekannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal