Sie sind hier: Home > Regional >

Flammpanga und Pulled Karp: Sachsen stellt "Fischdöner" vor

Dresden  

Flammpanga und Pulled Karp: Sachsen stellt "Fischdöner" vor

16.01.2020, 12:04 Uhr | dpa

Flammpanga und Pulled Karp: Sachsen stellt "Fischdöner" vor. Gäste an den Ständen der Grünen Woche

Mehrere Menschen stehen an den Ständen auf der Grünen Woche. Foto: Annette Riedl/dpa (Quelle: dpa)

Sachsen will mit neuen Fischprodukten auf der Grünen Woche in Berlin Appetit machen. Auf der am Freitag beginnenden weltgrößten Lebensmittelmesse präsentiert der Landesfischerverband aus dem Freistaat Novitäten wie den Flammpanga und den Pulled Karp, sagte Gechäftsführer Andreas Stummer am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Dresden. Dahinter verbergen sich geräuchterte Filets vom Pangasius und Karpfen, die als eine Art Döner angeboten werden. Die Filets werden auf ein Brett geklemmt und dann am Dönerspieß noch einmal erwärmt, bevor sie mit Chutney und Gemüse geschmacklich abgerundet in ein Brot gefüllt werden.

"Wir wollen wie jedes Jahr den sächsischen Fisch nach vorn bringen und versuchen neue Produkte anzubieten", betonte Stummer. Tests mit Konsumenten hätten eine gute Resonanz ergeben: "Bei Testpersonen kam das gut an. Das ist ein Produkt, das für den Markt interessant sein könnte." Der Stand des Landesfischereiverbandes Sachsen auf der Grünen Woche befindet sich in Halle 21.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal