Sie sind hier: Home > Regional >

Ernst ist Erste Vizepräsidentin der Kultusministerkonferenz

Potsdam  

Ernst ist Erste Vizepräsidentin der Kultusministerkonferenz

16.01.2020, 16:49 Uhr | dpa

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) ist in Berlin zur Ersten Vizepräsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK) ernannt worden. Die Präsidentschaft wechselte am Donnerstag turnusgemäß im Rahmen einer Feierstunde im Bundestag, wie das Potsdamer Bildungsressort mitteilte. Präsidentin der KMK wurde demnach die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD).

Die Minister und Senatoren wollen in diesem Jahr die Abituraufgaben weiterentwickeln und eine Empfehlung zur individuellen Förderung von Schülern an den Berufsschulen ausarbeiten. Im kommenden Juni soll der Bildungsbericht 2020 mit dem Schwerpunktthema "Bildung in einer digitalisierten Welt" erscheinen. Zum Jahresende ist die Veröffentlichung einer Studie zum mathematischen und naturwissenschaftliche Verständnis von Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe geplant.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal