Sie sind hier: Home > Regional >

Fregatte steuert Einsatzort im Mittelmeer an

Wilhelmshaven  

Fregatte steuert Einsatzort im Mittelmeer an

17.01.2020, 01:59 Uhr | dpa

Fregatte steuert Einsatzort im Mittelmeer an. Fregatte Mecklenburg-Vorpommern

Die Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" liegt an ihrer Pier. Foto: Ingo Wagner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" hat von Wilhelmshaven Kurs aufs Mittelmeer genommen. Am Freitag startete das Schiff zu dem rund dreimonatigen Einsatz auf der Ägäis, wo es nach Marineangaben die Fregatte "Hamburg" als Teil eines ständigen Nato-Verbandes ablösen soll. Der Verband soll demnach den Informationsaustausch verbessern, damit nationale Behörden besser gegen Schlepper und ihre Netzwerke vorgehen können. Die "Mecklenburg-Vorpommern" wird die griechische und türkische Küstenwache sowie die europäische Grenzschutzagentur "Frontex" unterstützen. Hauptaufgabe ist die Überwachung des Seeraums.

Mit dem Höhepunkt der Querungen über die Ägäis von rund 853 000 Menschen sank die Zahl laut Marine in den Jahren nach 2015 zunächst sehr stark. 2018 wurden 19 697 Migranten registriert, bis Mitte November vergangenen Jahres bereits 51 700.

Die "Hamburg" war im September 2019 zum Mittelmeer aufgebrochen. Sie werde nach der Übergabe die Heimreise antreten und Anfang Februar am Stützpunkt in Wilhelmshaven zurückerwartet, hieß es in einer Mitteilung. Die "Mecklenburg-Vorpommern" soll den Heimathafen wieder Ende April erreichen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal