Sie sind hier: Home > Regional >

Bauern wollen in Dresden mit Traktoren protestieren

Dresden  

Bauern wollen in Dresden mit Traktoren protestieren

17.01.2020, 03:29 Uhr | dpa

Bauern wollen in Dresden mit Traktoren protestieren. Traktor auf Feld

Ein Traktor auf einem Feld. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Sächsische Landwirte wollen heute in Dresden gegen die Agrar- und Umweltpolitik in Deutschland protestieren. Die Bauern wollen am frühen Morgen mit "weit mehr als 1000" Traktoren in die Landeshauptstadt rollen. "Wir werden den Verkehr etwas beruhigen und entschleunigen", sagte Mitorganisator Hagen Stark von der Vereinigung "Land schafft Verbindung" in Sachsen. Auch in anderen Bundesländern sind zum Start der Grünen Woche Bauernproteste angekündigt. Auch die Stadt informierte vorab über die Verkehrsbehinderungen.

In Dresden wollen die Landwirte mit ihren Fahrzeugen drei Brücken und einige Verkehrsadern "besetzen" - es solle aber jeweils eine Fahrspur frei bleiben, sagte Stark. Danach ist am Vormittag eine Kundgebung in der Nähe des Landwirtschaftministeriums geplant. Bis zum Mittag werde sich dann alles wieder aufgelöst haben. Der Protest richtet sich unter anderem gegen die geplante Verschärfung der Düngeverordnung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal