Sie sind hier: Home > Regional >

Aue-Boss Leonhardt: Wechsel-Verbot für Testroet

Urbanización Novo Santi Petri  

Aue-Boss Leonhardt: Wechsel-Verbot für Testroet

17.01.2020, 10:09 Uhr | dpa

Aue-Boss Leonhardt: Wechsel-Verbot für Testroet. Pascal Testroet während eines Spiels

Aues Pascal Testroet während eines Spiels. Foto: Robert Michael/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der zum Reservist abgestiegene Stürmer Pascal Testroet darf Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue im Winter nicht verlassen. Das stellte Präsident Helge Leonhardt klar. "Wir benötigen Paco! Sonst müsste ich mich im Winter um zwei neue Stürmer kümmern. Deswegen lasse ich gar keine Diskussionen zu. Wir sind uns im Sommer einig gewesen und ich will, dass er bleibt! Ich erwarte in dieser Situation von jedem ein professionelles Verhalten", sagte Leonhardt "Tag24".

Testroet hatte seinen Vertrag in Aue im Sommer bis 2023 verlängert. In den letzten drei Spielen des vergangenen Jahres saß der Stürmer nur auf der Bank und hatte sich über seine Rolle beklagt. "Es ist normal, wenn jemand, der nicht spielt, unzufrieden ist. Das gehört zum Geschäft. Genauso gehört es dazu, dass die Leute Gas geben und sich wie Profis benehmen", sagte Leonhardt. Zudem plant der FCE-Boss, die Kaufoption für Marko Mihojevic zu ziehen und den Innenverteidiger dann bis 2023 zu binden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal