Sie sind hier: Home > Regional >

Mann schmuggelt 38 000 Euro Bargeld in seinem Auto

Kiefersfelden  

Mann schmuggelt 38 000 Euro Bargeld in seinem Auto

17.01.2020, 10:31 Uhr | dpa

Mann schmuggelt 38 000 Euro Bargeld in seinem Auto. Eine Polizistin hält eine rote Winkerkelle in die Höhe

Eine Polizistin hält während einer Polizeikontrolle eine rote Winkerkelle in die Höhe. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bargeld in Höhe von rund 38 000 Euro hat ein Mann in seinem Auto von Österreich nach Bayern schmuggeln wollen. Beamte der Bundespolizei stellten bei einer Kontrolle am Grenzübergang Kiefersfelden (Landkreis Rosenheim) auf der Fahrer- und Beifahrerseite des Fahrzeugs Veränderungen fest, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Als sie die Verkleidung in der Nacht auf Dienstag öffneten, fanden sie einen durchsichtigen Beutel, in dem sich die Geldscheine befanden. Ob das Geld aus kriminellen Machenschaften stammt, ermittelt nun das Zollfahndungsamt in München. Der Mann wurde vorübergehend festgenommen. Gegen ihn wird wegen Geldwäsche ermittelt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal