Sie sind hier: Home > Regional >

Mehrfamilienhaus nach Brand unbewohnbar: ein Verletzter

Blankenhain  

Mehrfamilienhaus nach Brand unbewohnbar: ein Verletzter

17.01.2020, 11:55 Uhr | dpa

Mehrfamilienhaus nach Brand unbewohnbar: ein Verletzter. Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße

Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem Feuer in einem Wohnhaus im Weimarer Land ist ein Bewohner leicht verletzt worden. Der 81 Jahre alte Mann sei mit einer Rauchgasvergiftung und einem Schock in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Feuer in dem Blankenhainer Ortsteil Saalborn war in der Nacht zu Freitag ausgebrochen. Zu dem Zeitpunkt befanden sich drei Menschen in dem Haus, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Der Brand beschäftigte mehrere Feuerwehren die Nacht hindurch bis in den Morgen, da das Feuer immer wieder aufflammte. Zuletzt legten die Feuerwehrleute einen Schaumteppich über das Dach, um weiteres Aufflammen zu verhindern, wie die Sprecherin weiter sagte.

Das Haus ist nach dem Feuer vorerst nicht bewohnbar. Die dort lebenden Menschen kamen bei Verwandten und Nachbarn unter. Die Polizei bezifferte den Sachschaden zunächst auf etwa 150 000 Euro.

Über die Brandursache war am Freitag zunächst nichts bekannt. Der Brandort selbst könne für Untersuchungen erst am Montag betreten werden, so die Polizeisprecherin. Zuvor müsse ein Statiker prüfen, ob dies sicher sei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal