Sie sind hier: Home > Regional >

SPD-Politiker: Zahl der befristeten Lehrerverträge alarmiert

Wiesbaden  

SPD-Politiker: Zahl der befristeten Lehrerverträge alarmiert

18.01.2020, 12:53 Uhr | dpa

SPD-Politiker: Zahl der befristeten Lehrerverträge alarmiert. Christoph Degen

Christoph Degen, der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in Hessen. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in Hessen hat sich über eine steigende Zahl von Lehrern mit befristeten Verträgen empört. "Immer mehr befristete Arbeitsverhältnisse sind sozialpolitisch grundfalsch und ein Armutszeugnis für Schwarz-Grün", teilte Christoph Degen am Samstag in Wiesbaden mit.

Degen bezog sich auf eine Antwort auf seine Kleine Anfrage (Drucksache 20632) an das Hessische Kultusministerium. Der Antwort des Kultusministeriums zufolge sind rund 5 450 Lehrkräfte 2018 befristet angestellt gewesen, die meisten davon an Grundschulen. 2017 waren es demnach noch etwa 5 300 und im Jahr davor rund 4920.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal