Sie sind hier: Home > Regional >

Richtermangel droht: Ruf nach Volljuristen-Ausbildung

Schwerin  

Richtermangel droht: Ruf nach Volljuristen-Ausbildung

19.01.2020, 10:00 Uhr | dpa

Richtermangel droht: Ruf nach Volljuristen-Ausbildung. Justitia-Statue

Die Statue der Justitia steht mit einer Waage und einem Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa (Quelle: dpa)

Zur Deckung des eigenen Bedarfs an Juristen muss Mecklenburg-Vorpommern nach Ansicht der oppositionellen Linken die Ausbildungskapazitäten kräftig aufstocken. "Auch in Rostock muss der Studiengang Rechtswissenschaften dringend wieder eingeführt werden. Die von der Regierung eingeleiteten Maßnahmen zur Erhöhung der Absolventenzahlen in Greifswald sind zwar gut und richtig, werden jedoch nicht ausreichen, den künftigen Juristenbedarf zu decken", zeigte sich die rechtspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Landtag, Jacqueline Bernhardt, überzeugt. Auch Richter- und Anwaltsvereinigungen unterstützen die Forderung nach Wiedereinführung der juristisches Examensausbildung in Rostock. Gut zwei Drittel der etwa 620 Richter und Staatsanwälte im Land sind älter als 50 Jahre. Schon in wenigen Jahren werden laut Bernhardt jährlich im Schnitt etwa 40 altersbedingt aus dem höheren Justizdienst ausscheiden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal