Sie sind hier: Home > Regional >

Geschätzter Millionenschaden bei Brand in Bowlingcenter

Brome  

Geschätzter Millionenschaden bei Brand in Bowlingcenter

19.01.2020, 10:15 Uhr | dpa

Geschätzter Millionenschaden bei Brand in Bowlingcenter. Ein Feuerwehrmann löscht das Feuer

Ein Feuerwehrmann löscht das Feuer in einem Bowling Center. Foto: Bernd Behrens/dpa (Quelle: dpa)

Bei einem Großbrand in Brome im Landkreis Gifhorn ist am Sonntag ein Bowlingcenter komplett zerstört worden. Das Feuer sei mitten in der Nacht aus ungeklärten Umständen ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher. In dem Gebäude hätten sich außerdem ein Restaurant, mehrere Kegelbahnen, ein Saal und ein Dorfgemeinschaftsraum befunden. Verletzt wurde niemand. Zum Zeitpunkt des Brandes war das Gebäude bereits geschlossen. Die Polizei geht ersten Schätzungen nach von einem Schaden von über einer Million Euro aus.

Rund 150 Feuerwehrleute waren auch am Nachmittag noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt. Zwischenzeitig behinderte der starke Rauch die Arbeiten an der Einsatzstelle. Anwohner sollten ihre Fenster und Türen geschlossen halten. Wie lange die Löscharbeiten noch andauern werden, war noch unklar. Auch zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Es werde noch dauern, bis die Ermittler den Brandort untersuchen können.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal