Sie sind hier: Home > Regional >

Paketbote verhindert Schlimmeres: Bei Verpuffung verletzt

Mönchengladbach  

Paketbote verhindert Schlimmeres: Bei Verpuffung verletzt

19.01.2020, 10:48 Uhr | dpa

Bei einer Verpuffung an einem Deko-Kamin in einer Wohnung in Mönchengladbach hat ein Mann Brandverletzungen an beiden Händen erlitten. Im Augenblick der Verpuffung habe ein Paketbote austretenden Rauch bemerkt und die Entstehung eines Brandes verhindert, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Sonntag.

Der Bote habe am Samstagmittag gerade vor der Haustür des Mehrfamilienhauses gestanden und sei, als er den Notfall bemerkte, über einen Balkon in die Parterrewohnung gestiegen. "Dort löschte er den Brand des Ethanol-Kamins mit Hilfe eines Teppichs", sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Der Bewohner wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Zivilcourage des Paketboten sei sehr zu begrüßen, teilte die Feuerwehr mit. Dennoch weise sie ausdrücklich darauf hin, sich im Brandfall nie selbst in Gefahr zu bringen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: