Sie sind hier: Home > Regional >

Festnahme nach Steinwurf von Hochhaus auf Mutter und Kind

Gladbeck  

Festnahme nach Steinwurf von Hochhaus auf Mutter und Kind

19.01.2020, 14:01 Uhr | dpa

Festnahme nach Steinwurf von Hochhaus auf Mutter und Kind. Blaulicht

Ein Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Quelle: dpa)

Nach einem Steinwurf von einem Hochhaus auf eine Mutter und ihr Kind im nördlichen Ruhrgebiet hat die Polizei bereits am Mittwoch einen 15-Jährigen festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Essen hat gegen den Jugendlichen aus Gladbeck Untersuchungshaft wegen versuchten Mordes beantragt. Wegen seines Alters ordnete das Amtsgericht Essen die Unterbringung in einem Heim an, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten. Zum Schutz des 15-Jährigen wollte sich die Staatsanwaltschaft nicht zu weiteren Details wie dem Motiv für den Wurf äußern.

Die 45 Jahre alte Frau und ihr 9-jähriger Sohn waren am 8. Januar nur knapp verfehlt worden. Der rund ein Kilogramm schwere Stein war vom Dach eines 14-stöckigen, lange lehrstehenden, Hochhauses in Gladbeck auf den Gehweg geknallt. Die beiden wurden nicht verletzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal