Sie sind hier: Home > Regional >

Wetter im Osten: Tagsüber mild, Frost in der Nacht

Offenbach am Main  

Wetter im Osten: Tagsüber mild, Frost in der Nacht

20.01.2020, 07:49 Uhr | dpa

Wetter im Osten: Tagsüber mild, Frost in der Nacht. Spaziergänger sind an einem nebeligen Tag unterwegs

Spaziergänger sind an einem nebeligen Tag unterwegs. Foto: Rene Traut/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bleibt das Wetter bis Mittwoch tagsüber mild, nachts kann man aber mit Frost rechnen. Autofahrer sollten sich in den frühen Morgenstunden auf glatte Straßen einstellen, prognostizierte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag. Tagsüber erwarten die Meteorologen für die nächsten drei Tage Temperaturen zwischen drei und sechs Grad. In der Nacht könnten die Werte auf bis zu minus fünf Grad fallen. Gerade in den Morgenstunden sei mit Nebel zu rechnen, der sich teilweise nur sehr zögerlich auflösen werde.

In Gebirgsregionen wie dem Thüringer Wald und dem Erzgebirge sei zwar am Wochenende Schnee gefallen, aber: "Mit echtem Winter hat das nicht allzu viel zu tun", so ein Sprecher des Wetterdienstes. Aufgrund einer sogenannten Inversionswetterlage erwarten die Wetterexperten für hohe Gebirgslagen in den nächsten Tagen sogar noch höhere Temperaturen als in der Ebene. Bis Mitte der Woche sollen die Temperaturen in Kammlagen auf bis zu acht Grad klettern, Tendenz steigend. Niederschlag erwartet das DWD für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in den nächsten Tagen nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal