Sie sind hier: Home > Regional >

Documenta Archiv-Direktorin Birgit Jooss hört auf

Kassel  

Documenta Archiv-Direktorin Birgit Jooss hört auf

20.01.2020, 16:09 Uhr | dpa

Documenta Archiv-Direktorin Birgit Jooss hört auf. Documenta Archiv-Direktorin Birgit Jooss

Documenta Archiv-Direktorin Birgit Jooss ist vor einem Bücherregal zu sehen. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach nur dreieinhalb Jahren verlässt Direktorin Birgit Jooss im Februar das Documenta Archiv in Kassel. Die Kunsthistorikerin tritt in München eine Stelle am Zentralinstitut für Kunstgeschichte an. Der Wechsel habe "familiäre Gründe", teilte die Documenta und Museum Fridericianum Gesellschaft am Montag mit.

Generaldirektorin Sabine Schormann würdigte die Leistung der Archivarin. Jooss habe "wesentlich dazu beigetragen, das Documenta Archiv zukunftsorientiert zu gestalten", sagte sie. Die kommissarische Direktion der Sammlung übernimmt der Leiter der wissenschaftlichen Abteilung, Martin Groh.

Das 1961 gegründete Documenta Archiv verwahrt rund 1,4 Millionen schriftliche, bildliche und elektronische Dokumente aus den vergangenen Ausstellungen. Die Documenta gilt als die weltweit wichtigste Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Die nächste Werkschau findet 2022 statt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal