Sie sind hier: Home > Regional >

Weniger Tote und Verletzte bei Unfällen in Rheinland-Pfalz

Bad Ems  

Weniger Tote und Verletzte bei Unfällen in Rheinland-Pfalz

20.01.2020, 17:21 Uhr | dpa

Weniger Tote und Verletzte bei Unfällen in Rheinland-Pfalz. Rettungswagen im Einsatz

Rettungswagen im Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Rheinland-Pfalz sind bei Verkehrsunfällen zwischen Januar und November 2019 weniger Menschen zu Tode gekommen und verletzt worden, als noch im Vorjahreszeitraum. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Montag mitteilte, starben in den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres 146 Menschen auf rheinland-pfälzischen Straßen. Dies waren laut Landesamt sechs Menschen weniger als im gleichen Zeitraum 2018.

Die Zahl der Schwerverletzten ging von Januar bis November im Jahresvergleich um 2,6 Prozent auf 3283 zurück. 13 924 Menschen erlitten leichte Verletzungen und damit 4,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Insgesamt registrierte die Polizei knapp 132 633 Unfälle und damit fast ebensoviele wie im Vergleichszeitraum 2018. Bei etwa 13 400 davon wurden Menschen verletzt, in den übrigen Fällen blieb es bei Sachschäden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal