Sie sind hier: Home > Regional >

Altmaier: Gesicherte Versorgung ist Muss für Energiewende

Halle (Saale)  

Altmaier: Gesicherte Versorgung ist Muss für Energiewende

21.01.2020, 20:16 Uhr | dpa

Altmaier: Gesicherte Versorgung ist Muss für Energiewende. Peter Altmaier

Peter Altmaier, der Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat das Gelingen der Energiewende an die Versorgungssicherheit geknüpft. Er sage allen - auch seinen "grünen Freunden": "Wenn ihr wollt, dass die Energiewende gelingt, dann dürft ihr kein Interesse daran haben, dass auch nur für eine Zehntelsekunde der Strom nicht aus der Steckdose kommt", betonte Altmaier am Dienstag beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau und der Handwerkskammer Halle.

Zuvor hatte Handelskammer-Präsident Steffen Keitel Bedenken in Bezug auf den Kohleausstieg geäußert. "Mit dem geplanten Ausstieg aus der Braunkohleverstromung droht Berlin vielen unserer Industriebetriebe den Stecker zu ziehen", sagte er. Die Achillesferse der Industrie müsse geschützt werden. Mit jeder politischen Entscheidung werde zuallererst nicht das Klima gerettet, sondern es seien Menschen betroffen.

Zuvor hatte er Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) für seinen Einsatz gegen eine frühere Abschaltung des Kraftwerks in Schkopau gelobt. "Wir haben den Plan am Ende noch einmal geändert", sagte Altmaier und ergänzte: "Du hast einen Felsen bewegt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal