Sie sind hier: Home > Regional >

Snowboardcross-Weltcup wegen zu wenig Schnee abgesagt

Feldberg (Schwarzwald)  

Snowboardcross-Weltcup wegen zu wenig Schnee abgesagt

22.01.2020, 10:57 Uhr | dpa

Snowboardcross-Weltcup wegen zu wenig Schnee abgesagt. Stefan Knirsch nimmt an einer Pressekonferenz teil

Die Geschäftsführer von Snowboard Germany, Stefan Knirsch nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: picture alliance / Peter Kneffel/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Heim-Weltcup für die deutschen Snowboardcrosser findet nicht statt. Am Feldberg im Schwarzwald liegt zu wenig Schnee. "Die vorhandenen Schneemengen auf der Weltcuppiste reichen nicht aus, um eine Wettkampfstrecke zu bauen, welche den Anforderungen eines Snowboardcross-Weltcups gerecht wird", sagte der zuständige Renndirektor des Skiweltverbands FIS, Peter Krogoll, laut Mitteilung vom Mittwoch.

"Bei den derzeitigen Schneeverhältnissen sind wir chancenlos, eine Verlegung scheidet ebenfalls aus. Das gehört leider zum Wintersport dazu", sagte Sportdirektor Stefan Knirsch von Snowboard Germany. Für das Wochenende 8. und 9. Februar waren am Feldberg Rennen im Skicross-Weltcup geplant.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal