Sie sind hier: Home > Regional >

Jubiläumskunstauktion wegen Krankheit kurzfristig abgesagt

Neubrandenburg  

Jubiläumskunstauktion wegen Krankheit kurzfristig abgesagt

22.01.2020, 11:01 Uhr | dpa

Die 25. Neubrandenburger Kunstauktion, die an diesem Samstag über die Bühne gehen sollte, ist kurzfristig abgesagt worden. Wie die Organisatoren am Mittwoch mitteilten, ist der künstlerische Leiter Raimund Hoffmann kurzfristig schwer erkrankt. Ob und wann die Versteigerung vielleicht doch noch einmal nachgeholt werden kann, sei im Augenblick nicht absehbar. Nun sollen an diesem Samstag nur Kunstwerke von Malern gezeigt werden, die im Rahmen eines "Beethoven-Projektes" entstanden sind. Wer bereits Karten erworben habe, bekomme die Kosten erstattet.

Bei der Jubiläumsauflage sollten 72 Malereien, Drucke und Skulpturen von 20 Malern und Bildhauern, unter anderem aus Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Lübeck, versteigert werden. Zu ihnen zählten Monika Bertermann, Gerd Frick, Armin Mueller-Stahl sowie die Zeichner Werner Schinko (1929-2016) und Heinz Rammelt (1912-2004). Rammelt hatte viele DDR-Zeitschriften illustriert. Weil seine Werke auch Vorlagen für Trickfilme waren, wird er "Walt Disney des Ostens" genannt.

Künstlerisch sollte die Auktion im Zeichen des 250. Geburtstages des Komponisten Ludwig van Beethoven (1770-1827) stehen. Die Kunstauktion wurde bisher neben der Ahrenshooper Auktion zu den größten Kunstversteigerungen im Nordosten gezählt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal