Sie sind hier: Home > Regional >

Augsburg erhält Welterbe-Urkunde der Unesco

Augsburg  

Augsburg erhält Welterbe-Urkunde der Unesco

22.01.2020, 11:26 Uhr | dpa

Augsburg erhält Welterbe-Urkunde der Unesco. Kurt Gribl (CSU) steht neben dem Augustusbrunnen

Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) steht neben dem Augustusbrunnen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Rund sieben Monate nach der Ernennung der historischen Augsburger Wasserwirtschaft zum Welterbe erhält die Stadt die Unesco-Urkunde zur Auszeichnung. Wie die Deutsche Unesco-Kommission am Mittwoch mitteilte, werde das Dokument am 1. Februar an den Augsburger Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) übergeben. Die Urkunde soll von der Staatsministerin für internationale Kulturpolitik im Außenministerium, Michelle Müntefering (SPD), überreicht werden. Der Freistaat wird bei dem Festakt von Kunstminister Bernd Sibler (CSU) vertreten.

Das Unesco-Welterbekomitee hatte Anfang Juli 2019 bei einer Sitzung in Aserbaidschan entschieden, dass das Jahrhunderte alte Wassermanagement-System Augsburgs mit seinen Kanälen, Prachtbrunnen und Wasserkraftwerken als innovatives und nachhaltiges System auf die Liste des Welterbes gesetzt wird.

Noch in diesem Jahr will Augsburg am Rathausplatz ein Welterbe-Informationszentrum eröffnen. Dort sollen sich Touristen und Einheimische einen Überblick über die 22 Einzeldenkmäler des Welterbes verschaffen können. Die Stadt investiert rund 750 000 Euro in das Infozentrum.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal