Sie sind hier: Home > Regional >

Paderborns Neuzugang Srbeny fraglich: Baumgart lobt Streich

Freiburg im Breisgau  

Paderborns Neuzugang Srbeny fraglich: Baumgart lobt Streich

23.01.2020, 10:25 Uhr | dpa

Paderborns Neuzugang Srbeny fraglich: Baumgart lobt Streich. Dennis Srbeny während des Spiels gegen Leverkusen

Dennis Srbeny während des Spiels gegen Leverkusen. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der SC Paderborn muss im Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg womöglich auf Sturm-Neuzugang Dennis Srbeny verzichten. Der 25-Jährige hat bei der 1:4-Niederlage des Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga am vergangenen Sonntag gegen Bayer Leverkusen einen Schlag auf die Hüfte bekommen, wie Trainer Steffen Baumgart am Donnerstag sagte. Sein Einsatz ist fraglich. Srbeny kehrte in der Winterpause von Norwich City nach Paderborn zurück und erzielte gleich in seinem ersten Spiel den Treffer für die Ostwestfalen.

Sebastian Schonlau ist ebenfalls angeschlagen. Der 25 Jahre alte Defensivmann hat einen Magen-Darm-Infekt. Bei ihm ist Baumgart allerdings zuversichtlich. "Er wird mit großer Sicherheit spielen", sagte er. Linksverteidiger Jamilu Collins kehrt nach seiner Gelbsperre in die Abwehr des SCP zurück.

Baumgart lobte Gegner Freiburg und dessen Trainer Christian Streich. "Streich weiß, wie es funktioniert, Punkte zu holen", sagte er. "Freiburg spielt effektiv, klar und strukturiert." Zudem hob Baumgart die Qualitäten von SCF-Stürmer Nils Petersen hervor: "Petersen kann aus wenig viel machen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal