Sie sind hier: Home > Regional >

Dritter Bürgermeister Zeuge im Wolbergs-Prozess

Regensburg  

Dritter Bürgermeister Zeuge im Wolbergs-Prozess

24.01.2020, 01:36 Uhr | dpa

Dritter Bürgermeister Zeuge im Wolbergs-Prozess. Joachim Wolbergs

Joachim Wolbergs, suspendierter Oberbürgermeister von Regensburg, sitzt im Verhandlungssaal. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Im Korruptionsprozess um den suspendierten Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs ist heute (9.00 Uhr) unter anderem der dritte Bürgermeister der Stadt, Jürgen Huber (Grüne), als Zeuge geladen. Der Kommunalpolitiker mit dem Themenschwerpunkt Umwelt soll im Zusammenhang mit einem Bauprojekt vor dem Landgericht aussagen.

Im Prozess geht es um die Frage, ob Wolbergs im Kommunalwahlkampf 2014 Parteispenden von Bauunternehmern bekommen hat, mit denen sich diese dessen Wohlwollen bei der Vergabe von Bauprojekten sichern wollten.

Mit Wolbergs sitzen noch zwei Unternehmer auf der Anklagebank. Die Vorwürfe lauten bei Wolbergs auf Bestechlichkeit und Vorteilsannahme sowie bei den Bauträgern auf Bestechung und Vorteilsgewährung. Ein Urteil wird für das Frühjahr erwartet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal