Sie sind hier: Home > Regional >

Neuer Intendant Müller stellt sich mit Puccini-Stück vor

Neustrelitz  

Neuer Intendant Müller stellt sich mit Puccini-Stück vor

25.01.2020, 09:05 Uhr | dpa

Neuer Intendant Müller stellt sich mit Puccini-Stück vor. Landestheater Neustrelitz

Das Große Haus des Landestheaters Neustrelitz. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit einem selten gespielten Puccini-Stück stellt sich der neue Intendant der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz, Sven Müller, heute (19.30 Uhr) erstmals auch künstlerisch dem Publikum der Region vor. Es handelt sich um die Operntrilogie "Il trittico (Das Triptychon)". Darin werden in dreimal 50 Minuten drei unterschiedliche Handlungen zu einer Trilogie zusammengefügt, die alle Facetten am Theater enthalten soll - dramatische, traurige und auch lustige.

Die drei Stücke sind das Drama "Il Tabaro (Der Mantel)", das berührende Melodram "Suor Angelica (Schwester Angelika)" sowie die Komödie "Gianni Schicci" jeweils als Einakter. Die Operntrilogie von Giacomo Puccini (1858-1924) hatte 1918 in New York ihre Uraufführung.

Der 55-jährige Müller stammt aus Hamburg und arbeitete unter anderem als Operndirektor in Graz in Österreich, in Lissabon und zuletzt von 2008 bis 2017 an der Königlichen Oper in Kopenhagen, bevor er 2019 Intendanz und Operndirektorenstelle in Neustrelitz übernahm. Die musikalische Leitung bei der Operntrilogie mit zwei Chören hat Generalmusikdirektor Sebastian Tewinkel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal