Sie sind hier: Home > Regional >

"Verkehrserziehung" auf Bundesstraße: Unfall und Anzeige

Marktredwitz  

"Verkehrserziehung" auf Bundesstraße: Unfall und Anzeige

26.01.2020, 09:26 Uhr | dpa

"Verkehrserziehung" auf Bundesstraße: Unfall und Anzeige. Blaulicht leuchtet

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Er wollte einem Lastwagenfahrer in Oberfranken offenbar eine Lektion erteilen und hat nun Ärger mit der Polizei: Ein 59-Jähriger musste auf der Bundesstraße 303 bei Marktredwitz durch einen auf seine Fahrspur wechselnden Lkw abbremsen. Daraufhin habe der Mann den Lastwagen überholt und dessen Fahrer selbst drei Mal zum Abbremsen gezwungen, wie ein Polizeisprecher am Sonntag berichtete. Beim dritten Mal ging die Sache allerdings schief: Der Lkw-Fahrer konnte bei der Aktion am Samstagvormittag nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Auto des 59-Jährigen auf. "Neben einer Anzeige bleibt dem Verkehrserzieher nun auch noch ein Eigenschaden von circa 100 Euro", heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: