Sie sind hier: Home > Regional >

Tatverdächtiger Polizist bei Strafvereitelung ermittelt

Mühlhausen/Thüringen  

Tatverdächtiger Polizist bei Strafvereitelung ermittelt

26.01.2020, 10:06 Uhr | dpa

Tatverdächtiger Polizist bei Strafvereitelung ermittelt. Justizzentrum Mühlhausen

Das Justizzentrum Mühlhausen mit Landgericht und Staatsanwaltschaft. Foto: Martin Schutt/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen zwei Polizisten wegen Vergewaltigungsvorwürfen gibt es nun einen weiteren Tatverdächtigen. Dabei gehe es um einen Kollegen, der die zwei Polizisten der Gothaer Landespolizeidirektion vorgewarnt haben soll, sagte Dirk Germerodt, Sprecher der Staatsanwaltschaft Mühlhausen.

Dass in dem Fall auch wegen des Verdachts der Strafvereitelung und des Verrats von Dienstgeheimnissen ermittelt wird, war bereits bekannt. Bezüglich der Dienstgeheimnisse bestehe dagegen noch kein konkreter Verdacht gegen eine Person. Es werde weiter gegen unbekannt ermittelt.

Die zwei Polizisten waren im Herbst 2019 verhaftet worden, weil sie bei einer Wohnungsdurchsuchung eine Frau in Arnstadt (Ilm-Kreis) sexuell genötigt haben sollen.

Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen ist laut Germerodt mit den Ermittlungen beauftragt worden, um nicht den Verdacht einer "gewissen ermittlungstechnischen Nähe" aufkommen zu lassen. Nach dem Tatortprinzip wäre eigentlich die Staatsanwaltschaft Erfurt zuständig. Zu deren Bereich gehört auch die Landespolizeiinspektion Gotha.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal