Sie sind hier: Home > Regional >

Rot-Rot-Grün in Thüringen fehlen noch zwei Minister

Magdeburg  

Rot-Rot-Grün in Thüringen fehlen noch zwei Minister

26.01.2020, 14:34 Uhr | dpa

Für die rot-rot-grüne Minderheitsregierung in Thüringen werden noch zwei Minister gesucht. "Die Stellen sind noch offen. Gespräche laufen", hieß es bei den Grünen und der Linken auf Anfrage. Bei den Grünen geht es um das Justizressort, das sie entgegen ihrer Pläne nun doch behalten. Ein möglicher Kandidat, Justizstaatssekretär Sebastian von Ammon, strebt nach dpa-Informationen das politische Amt an der Spitze des Ministeriums nicht an. Der Jurist, der Grünen-Mitglied ist, war lange Richter und gilt innerhalb der Thüringer Justiz als Fachmann.

Der bisherige Justizminister der Grünen, Dieter Lauinger, soll einer neuen Landesregierung nicht mehr angehören. Mit dem Verdacht des Amtsmissbrauchs wegen einer Prüfungsbefreiung für den Sohn des Ministers hatte sich ein Untersuchungsausschuss des Landtags beschäftigt.

Bei der Linken geht es nach dem Wechsel von Birgit Keller an die Landtagsspitze um die Besetzung des Infrastrukturministeriums, das für Landwirtschaft, Bau und Verkehr zuständig ist. "Das ist noch nicht klar", erklärte Die Linke auf Anfrage zu den Planungen. Innerhalb der Koalition wird nicht ausgeschlossen, dass der bisherige Staatskanzleichef und Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) Gefallen an dem Schlüsselressort gefunden hat, das wichtige Aufgaben auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels hat. Er leitet das Ministerium derzeit vertretungsweise. Dann müsste sich Die Linke allerdings einen neuen Staatskanzleichef und Kulturminister suchen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal