Sie sind hier: Home > Regional >

EHF-Cup: Thüringer HC erreicht Viertelfinale

Nordhausen  

EHF-Cup: Thüringer HC erreicht Viertelfinale

26.01.2020, 15:59 Uhr | dpa

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben im EHF-Cup vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Das Team von Trainer Herbert Müller setzte sich am Sonntag 26:23 (15:13) gegen den ungarischen Vertreter Debrecen durch. Vor den abschließenden beiden Gruppenspielen ist dem THC der Einzug in die Runde der letzten Acht nicht mehr zu nehmen. Überragende Werferin war erneut die österreichische Nationalspielerin Beate Scheffknecht mit neun Treffern. 

Nach der deutlichen 19:26-Niederlage im ersten Aufeinandertreffen zeigten sich die Gäste aus Ungarn hoch motiviert und gingen schnell mit 7:5 in Führung (10.). Der THC brauchte einige Zeit, kämpfte sich dann aber erfolgreich in die Partie. Scheffknecht sorgte in der 21. Minute zum ersten Mal für die THC-Führung, die bis zur Pausensirene Bestand hatte.

In der zweiten Hälfte ließen die Thüringerinnen im Angriff viele Chancen ungenutzt, brachten sich mit zahlreichen ungenauen Würfen selbst in Schwierigkeiten. In der Schlussviertelstunde konnten die Ungarinnen die Partie auf 22:21 drehen. Doch nach einer Auszeit von Müller verteidigten die Gastgeberinnen wieder konzentrierter und retteten den Vorsprung über die Zeit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal