Sie sind hier: Home > Regional >

CDU-Mann Bosbach scheidet ohne Groll von "Miss Germany"

Rust  

CDU-Mann Bosbach scheidet ohne Groll von "Miss Germany"

27.01.2020, 13:35 Uhr | dpa

CDU-Mann Bosbach scheidet ohne Groll von "Miss Germany". Wolfgang Bosbach (CDU)

Wolfgang Bosbach, CDU-Politiker, beim Finale des Schönheitswettbewerbs "Miss 50 plus". Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der frühere Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach (67) scheidet ohne Bitterkeit aus der Jury von "Miss Germany" aus. "Ich war ja nur Gast, nicht Veranstalter", sagte der CDU-Mann am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Bergisch Gladbach. Die Organisatoren des Schönheitswettbewerbs hatten vor einigen Tagen in Rust bei Freiburg mitgeteilt, dass sie dieses Jahr eine rein weibliche Jury berufen. Er habe Verständnis für die Entscheidung und ärgere sich "überhaupt nicht", versicherte der langjährige Innenpolitik-Experte Bosbach. Er werde nichts Negatives dazu sagen: "Geben Sie sich keine Mühe!". Gewählt wird die neue "Miss Germany" am 15. Februar im Europa-Park Rust.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal