Sie sind hier: Home > Regional >

Turnhallenbrand durch Lampen-Akku: Schüler unverletzt

Neustrelitz  

Turnhallenbrand durch Lampen-Akku: Schüler unverletzt

29.01.2020, 13:50 Uhr | dpa

Turnhallenbrand durch Lampen-Akku: Schüler unverletzt. Feuerwehr

Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa (Quelle: dpa)

Ein heißer Akku einer Fahrradlampe hat am Mittwoch ein Feuer beim Unterricht in einer Sporthalle in Neustrelitz ausgelöst. Wie eine Polizeisprecherin erklärte, kamen die 15 Schulkinder mit einem Schrecken davon. Der Sportlehrer habe den Brand am Morgen schnell bemerkt und per Feuerlöscher löschen können. Allerdings seien die Kleidung der Sechstklässler, Schulsachen sowie die Umkleidekabine beschädigt worden. Ermittlungen führten zu dem vermutlich überhitzten Akku der Fahrradlampe, der in einer Jacke gesteckt und diese entzündet hatte. Es handele sich um eine wiederaufladbare, handelsübliche Lithium-Ionen-Batterie. Ein Sachverständiger vom TÜV soll den Fall noch untersuchen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal