Sie sind hier: Home > Regional >

Eine Woche nach Totenfund: Identität und Todesursache unklar

Neustrelitz  

Eine Woche nach Totenfund: Identität und Todesursache unklar

30.01.2020, 08:43 Uhr | dpa

Eine Woche nach dem Fund von zwei Toten im Wald bei Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte) sind die Umstände wie Todesursachen und Identität noch nicht sicher geklärt. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag sagte, gebe es weitere Hinweise, dass es sich um eine Mutter und ihren erwachsenen Sohn aus Bayern handeln könnte. Das legten Papiere nahe, es müsse aber durch DNA-Tests und Untersuchungen des sogenannten Zahnstatus erst genauer geprüft werden. "Wir haben Hinweise, die uns weiterhelfen, es gibt aber keinen passenden Vermisstenfall aus der Region", sagte der Sprecher.

Der Hund eines Spaziergängers hatte die bekleideten Toten am 23. Januar in einem lichten Wald nördlich der Straße von Neustrelitz nach Wesenberg aufgespürt. Der Spaziergänger rief die Polizei. Das Paar lag in einer mit Reisig gebauten Höhle, die von der Feuerwehr freigelegt wurde. Bisher gebe es keine Hinweise, dass es eine Straftat gab, sagte der Sprecher. Bei der Obduktion seien keine äußerlichen Wunden gefunden worden.

Nach Schätzung der Polizei sollen die Toten mehrere Wochen dort gelegen haben. Angesichts der zeitweise frostigen Witterung könnten die beiden auch an Unterkühlung gestorben sein. Die Ergebnisse von weitergehenden toxikologischen Untersuchungen stehen noch aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal