Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei vernimmt Zeugen nach Bahnunfall mit vier Verletzten

Neu-Eichenberg  

Polizei vernimmt Zeugen nach Bahnunfall mit vier Verletzten

30.01.2020, 16:09 Uhr | dpa

Polizei vernimmt Zeugen nach Bahnunfall mit vier Verletzten. Ein "Polizei"-Schild

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem Zugunfall mit vier Verletzten in Nordhessen vernimmt die Bundespolizei nun Zeugen. Man könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, ob menschliche Fehler zu dem Unfall führten oder es sich um ein Unglück handele, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Kassel am Donnerstag. Ermittelt wird wegen Gefährdung des Bahnverkehrs. Einen Defekt als Ursache hatten die Ermittler bereits kurz nach dem Vorfall in Neu-Eichenberg (Werra-Meißner-Kreis) ausgeschlossen.

Ein Güterzug war am Mittwoch vergangener Woche im Ortsteil Eichenberg mit dem Kran eines Bauzugs zusammengestoßen. Der Ausleger des Krans zerbrach und verletzte vier Gleisarbeiter. Laut Ermittlern war der Kran offensichtlich in den Bereich des Nachbargleises geraten. Die Schadenshöhe liegt im sechsstelligen Bereich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal