Sie sind hier: Home > Regional >

Stauende übersehen: Mann kommt bei Autobahnunfall ums Leben

Boppard  

Stauende übersehen: Mann kommt bei Autobahnunfall ums Leben

31.01.2020, 05:45 Uhr | dpa

Stauende übersehen: Mann kommt bei Autobahnunfall ums Leben. Unfall-Warnung

Mit einer Leuchtschrift zwischen den Blaulichtern warnt die Polizei vor einem Unfall. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem Unfall auf der Autobahn 61 ist südlich von Koblenz ein Mann ums Leben gekommen. Wegen eines vorangegangen Unfalls hatte sich am Donnerstagabend bei Boppard (Rhein-Hunsrück- Kreis) der Verkehr gestaut. Der Fahrer eines Kleinlasters übersah das Stauende, wie die Polizei in der Nacht auf Freitag mitteilte. Der Kleinlaster prallte in ein Auto, dessen Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Der Beifahrer sowie anderer Fahrer, deren Autos in Mitleidenschaft gezogen wurden, kamen in Krankenhäuser.

Vier Stunden vor dem Unfall war bereits ein Lastwagen bei Emmelshausen in ein Stauende gefahren und hatte zwei vorausfahrende Lkws ineinander geschoben. Dabei wurde einer der Fahrer schwer verletzt.

Die Autobahn war für mehrere Stunden voll gesperrt. Durch die beiden Unfälle entstand ein Schaden von geschätzt 150 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal