Sie sind hier: Home > Regional >

Wintersportregionen reagieren auf Schneemangel

Annaberg-Buchholz  

Wintersportregionen reagieren auf Schneemangel

01.02.2020, 09:43 Uhr | dpa

Wintersportregionen reagieren auf Schneemangel. Von Schneekanonen produzierte Schneehaufen unter einem Bügellift

Von Schneekanonen produzierte Schneehaufen unter einem Bügellift. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Schnee bleibt in Sachsen auch gut eine Woche vor Beginn der Winterferien Mangelware. In einigen traditionellen Wintersportregionen in den Mittelgebirgen werden den Urlaubern deshalb alternative Angebote gemacht, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei den Tourismusverbänden ergab. So hätten viele Kommunen und Tourismusunternehmen im Erzgebirge kurzfristig mit Angeboten wie etwa geführten Fackel- oder Erlebniswanderungen reagiert, hieß es. Kunstschnee ermöglicht in einigen Regionen Skisport und Rodeln. Es gibt aber auch Liftbetreiber, die wegen des Schneemangels in die Bredouille geraten sind.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal