Sie sind hier: Home > Regional >

2. Streikwoche an Ameos-Kliniken: CDU-Politiker erwartet

Aschersleben  

2. Streikwoche an Ameos-Kliniken: CDU-Politiker erwartet

02.02.2020, 11:57 Uhr | dpa

2. Streikwoche an Ameos-Kliniken: CDU-Politiker erwartet. "Ameos" steht auf einem Schild vor dem Klinikgebäude

"Ameos" steht auf einem Schild vor dem Klinikgebäude. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zenralbild/dpa (Quelle: dpa)

Der Streik an den Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt geht in die zweite Woche. Die Ameos-Beschäftigten in Aschersleben, Staßfurt, Haldensleben, Schönebeck und Bernburg kämpfen seit vergangenem Montag für Tariflöhne. Das Unternehmen zeigte bislang keine Bereitschaft, mit den Gewerkschaften zu verhandeln. Es strebt bisherigen Angaben zufolge Gespräche direkt mit der Belegschaft an.

An diesem Montag erwarten die Streikenden in Aschersleben Besuch von Sachsen-Anhalts CDU-Spitze, wie die Gewerkschaft Verdi am Sonntag mitteilte. Es hätten sich Landeschef Holger Stahlknecht und Generalsekretär Sven Schulze sowie Landtagsabgeordnete angesagt. In der vergangenen Woche hatten auch schon andere Politikerinnen und Politiker ihre Solidarität bekundet, zu ihnen gehörte Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD).

"Der Besuch gibt uns nochmals die Gelegenheit, unsere Bereitschaft zu sofortigen und zielorientierten Verhandlungen zu bekunden." Wenn es ein Angebot gebe, das die Verdi-Forderung nach Anwendung des Tarifvertrags öffentlicher Dienst beinhalte, würden Tarifverhandlungen aufgenommen und die Streiks unterbrochen, erklärte Bernd Becker von der Gewerkschaft Verdi. Laut der Gewerkschaft hatten in den vergangenen Woche mehr als 2000 Ameos-Beschäftigte gestreikt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal